Arbeitseinsatz Frühjahrsputz im Dorf

Unser Dorf soll schöner werden- Unser Dorf hat Zukunft

Zu einem morgendlichen Arbeitseinsatz hatte der Vorstand der Dorfgemeinschaft Achternholt e.V. am ersten Sonnabend im Mai aufgerufen. Fleißige Helfer machten einen Frühjahrsputz im Dorf und verrichteten viele Aufräumarbeiten und klarten wieder einmal richtig auf. Anlässlich der Besichtigungstour von“ Unser Dorf soll schöner werden­- Unser Dorf hat Zukunft“ ein guter Anlass für die Instanthaltung und Pflege. Aber natürlich auch für die Achternholter im Eigennutz.

Weiterlesen
Markiert in:
  1267 Aufrufe

Der Achternholter Maibaum

Maibaumsetzen in Achternholt

 

In Achternholt gehört es einfach zur Tradition einen Maibaum zu setzen. Schon immer hat es engagierte Leute gegeben, die einen Maibaum ausgesucht, geschlagen, geschmückt und früher auch bewacht haben. Aus meiner Erinnerung stand der Maibaum früher immer bei der Gaststätte Bitter. Später war lange Zeit der Grillplatz der Standort, dann auf dem Vorplatz des Achternholter Kruges und irgendwann an verschiedenen schönen Stellen im Ort, wo sich viele fröhliche Leute  zusammenfanden, um den Mai zu feiern. Vorher wurde ein Kranz gebunden, der die Birke zierte und majestätisch aussehen ließ. Das war und ist immer ein  schöner Brauch, der auch bereits früh an die Kinder des Dorfes weitergeben wird. Auch die Kleinsten wissen gezielt, wie es geht, einen schönen Maibaum aufzustellen. Viele lustige Geschichten gibt es auch um das Klauen der Achternholter Maibäume. Fazit: Es hat immer wieder Spaß gemacht, wenigstens einige Stunden einen starken Maibaum zu besitzen....

Im heutigen kleinen Bilderbogen zeige ich einen ganz kleinen Einblick vom  Maibaumsetzen bei Familie Kreye. An dieser Stelle auch nochmals ein Dankeschön für die Bereitschaft einen tollen Maiabend aufwändig zu organisieren. Allen Helfern sei Dank. Das ist Heimat.

  

Weiterlesen
Markiert in:
  1446 Aufrufe

Gedicht des Monats Mai

Frau Schwalbe

Frau Schwalbe ist `ne Schwätzerin,

Sie schwatzt den ganzen Tag,

Sie plaudert mit der Nachbarin,

Soviel sie plaudern mag;

Weiterlesen
  1140 Aufrufe

Impressionen

In den letzten Tagen und Nächten hat es sehr stark geregnet. Mit Wassermengen von bis zu 45 Litern pro Quadratmeter hat sich unsere Riede (auch liebevoll Rieern genannt) zu einem kleinen Fluss  entwickelt. Das braune Wasser aus dem Moor sprudelt förmlich an den Absätzen und im Verlauf.

Anmerkung laut Achternholter Chronik: "Nordwestgermanisch heißt Riede Rinnsal, kleiner Bach, kleiner Wasserzug oder kleiner Wasserlauf."

Bei unserer Riede handelt es sich um den Benthullener Wasserzug.

  1127 Aufrufe

Frühlingserwachen

 

Im Dorf sehen wir in Richtung Oberlether Fuhrenkamp an der Waldstraße noch viele Flecken Buschwindröschen. Diese schöne Pflanze ist  im Frühjahr nur noch selten zu finden. Als eine der ersten Pflanzen nach dem Winter bietet das Buschwindröschen viel Nahrung für Bienen und Hummeln.

Leider ist diese Pflanze giftig und führt beim Verzehr zu Mund- und Rachenreizungen im Anschluß daran folgen Übelkeit und Erbrechen sowie Durchfall.

Die Pflanze zeigt sich auch im Gelbton und wird häufig mit dem mit dem Scharbockskraut verwechselt.

  1129 Aufrufe

Endlich Frühling in Achternholt

 

Narzissen oder auch Osterblumen läuten an vielen Stellen im Dorf den Frühling ein. Am ersten warmen Frühlingswochenende genießen wir endlich die Sonnenstrahlen.

Übrigens:

Narzissen, die im Volksmund auch Osterglocken oder Märzenbecher genannt werden, stammen ursprünglich aus dem südlichen Europa. ...

Bekannter jedoch ist die Narzisse als Symbol der Eitelkeit und Eigenliebe.

Weiterlesen
  1141 Aufrufe

Video Osterfeuer 2018

Clickt auf das Bild, es sollte sich ein kurzer Videoclip öffnen.

  1101 Aufrufe

Gedicht des Monats April

Die Stare kommen wieder
von Süden übers Meer,
mit blitzendem Gefieder,
und keiner weiß woher.

Verbrachten sie den Winter
wohl an der Adria?
Oder weit, weit dahinter
im heißen Afrika?

Ich kann euch nicht verraten,
wohin die Stare ziehn.
Vielleicht in die Karpaten
vielleicht nur bis Turin.

Die Stare sind inzwischen
zurückgekehrt nach Haus.
In Bäumen und in Büschen
da schwatzen sie sich aus

Und wer von euch, ihr Kinder
das Starenlied versteht,
der weiß, wohin im Winter
die Starenreise geht.

James Krüss

Markiert in:
  2346 Aufrufe

Osterfeuer 2018

Einige Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Unser Osterfeuer an der Straße "Zum Schießstand" nimmt immer mehr größere Ausmaße an.

Wir wollen hoffen, dass das Wetter am Ostersonnabend mitspielt und nicht so schlecht wird wie vorausgesagt.

 

Fleißige Hände haben heute am Nachmittag alles für das Osterfeuer aufgebaut.

Weiterlesen
  1215 Aufrufe

Dorfballauftritt Donnerbalken

Das Video des Auftrittes der Männer vom Donnerbalken ist nun auch endlich online. Hochgeladen wurde es auf Youtube.
Hier einmal der direkte Link zum Donnerbalken Beitrag. 
Hier der direkte Link zum Youtube-Video.

Viel Spass beim Ansehen.

 

 

  1091 Aufrufe

Müllsammeln " Aktion Saubere Landschaft"

Wetterfest angezogen sein mussten die fleißigen 23 Helfer der Müllsammelaktion des Dorfes sein. Bei eisigem Ostwind Stärke 7 und Minusgraden war dieses eine nicht gerade angenehme Beschäftigung an einem Sonnabendvormittag. Trotzdem wurde Achternholt in kleinen Gruppen durchforstet und es kam wieder einiges an Müll zusammen. „Spektakuläre Funde gab es diesem Jahr nicht, aber es sind trotzdem 15 blaue Mülltüten zusammengekommen“ sagt Mareike Horstmann die 1. Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Achternholt.....

 

Bei einem stärkenden zweiten Frühstück mit heißen Getränken und belegten Brötchen wurden die Sammler dann für ihre gute Tat belohnt.

  1045 Aufrufe

Gedicht des Monats März

Has, Has, Osterhas

wir möchten nicht mehr warten!

Der Krokus und der Tausendschön,

Vergissmeinnicht und Tulpe stehn

Weiterlesen
  1145 Aufrufe

Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft

Am 01.03.2018 fand die Generalversammlung der Dorfgemeinschaft Achternholt e.V. im Achternholter Krug statt. Die erste Vorsitzende Mareike Horstmann konnte leider bedingt durch die Erkältungswelle und auch durch die frostige Witterung nicht so viele Mitglieder begrüßen, war aber dennoch sehr erfreut über die Resonanz der interessierten anwesenden Versammlungsmitglieder.

Auf dem Tagesordnungsplan stand in diesem Jahr anfänglich das Thema „Brandschutz“. Die Vorstandsmitglieder hatten zwei Vertreter der Feuerwehr Achternmeer eingeladen.

Thomas Simon und Christian Berkenbring erläuterten in einem kurzweiligen Vortrag wichtige Kriterien und Tipps in Sachen Brandschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Satz, der bei   vielen Anwesenden sicherlich hängengeblieben ist, ist der, dass bereits bei 4-5 Atemzügen gefährliche Rauchgase bei einem  erwachsenen Menschen Bewusstlosigkeit eintreten lassen können. Dieses können eingebaute Brandschutzmelder in Häuser und Wohnungen verhindern.  Seit Einführung der Rauchmelder vor einigen Jahren vermeldet die Feuerwehr allgemein eine deutlich geringere Anzahl von Bränden und arbeitet durch  eigene Prävention weiterhin an der Reduzierung und Mithilfe der Bürger. Viele Fragen konnten anschließend noch von den beiden Feuerwehrmännern beantwortet werden.

Nach dem Verlesen der Arbeitsberichte des Vorstandes und Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen auf dem Tagesordnungspunkt. Als 1. Vorsitzende eindeutig wiedergewählt wurde Mareike Horstmann. Aus der Wahl des 1. Schriftführers ging Bernd Peterdamm hervor und wurde weiterhin in seinem Amt bestätigt. Birgitt Elter, die langjährige 1. Kassenwartin wurde einstimmig von der Versammlung wiedergewählt.

Bei der Wahl der Positionen der Beisitzer gab es jedoch Veränderungen. Uwe Oltmann stellte sich nach 12 Jahren Vorstandsarbeit als Beisitzer nicht wieder zur Verfügung. Als neuen Beisitzer wählten die Anwesenden den Achternholter Jan Kuhlmann. Uwe Oltmann erhielt von seinen Vorstandskollegen für seine großartige Arbeit ein sehr individuelles Präsent zum Schmunzeln. Der langjährige Beisitzer Kai Schürmann wurde weiterhin in seiner Vereinsarbeit bestätigt und von den Stimmberechtigten einstimmig wiedergewählt. Als Kassenprüfer neu gewählt wurde Uwe Horstmann, der das Amt von Silke zu Jeddeloh übernahm und zusammen fortan mit der im Vorjahr gewählten Kassenprüferin Annika Speckmann  die Kassengeschäfte der Dorfgemeinschaft  kontrolliert.

Weiterlesen
  1138 Aufrufe

Termine 2018

  1103 Aufrufe

Gedicht des Monats Februar

Die Tiere machen Karneval

 

Die Tiere machen Karneval

Zu Marburg an der Lahn.

Der Hahn trägt einen Regenschirm

Weiterlesen
  2254 Aufrufe

Gedicht des Monats Januar

Die drei Spatzen

In einem leeren Haselstrauch,
da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.

Der Erich rechts und links der Franz
und mittendrin der freche Hans.

Sie haben die Augen zu, ganz zu,
und obendrüber, da schneit es, hu!

Sie rücken zusammen dicht an dicht.
So warm wie der Hans hat's niemand nicht.

Sie hör'n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.

Weiterlesen
  1213 Aufrufe

Weihnachtswünsche

Wir wünschen allen Besuchern ein frohes Weihnachtsfest mit viel Gesundheit und Frieden und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Alle Wünsche für 2018 mögen in Erfüllung gehen.

Weiterhin viel Freude beim Schmökern auf dieser Seite

Alles Gute wünscht das Online-Team

  1249 Aufrufe

Adventsfeier in Achternholt

Zur diesjährigen Adventsfeier der Dorfgemeinschaft Achterholt e.V. am 3. Advent waren wieder zahlreiche Besucher, ob Jung oder Alt in den Achternholter Krug zusammen gekommen. Mareike Horstmann stimmte im Namen des Vorstandes die Besucher auf einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ein. Es wurde noch einmal das Theaterstück „De rode Rock“ aufgeführt, welches bereits auf dem Dorfgemeinschaftsball im November so großen Anklang gefunden hatte. Auch dieses Mal blieb beim Publikum kein Auge trocken. Anschließend stimmte Gerd zu Jeddeloh mit einer lustigen Weihnachtsgeschichte die Gäste auf einen weihnachtlichen Nachmittag ein.

Da die Männer vom Donnerbalken dieses Mal nicht in ihrer gewohnten Besetzung auftreten konnten, wurde zu einer internationalen Lösung gegriffen.  Das Lied „Kumm vörbi (in Achternholt)“ nach der Melodie „Let it be“ wurde vom Südkoreaner Hyeonbong Kang von allen„Hajo“ gerufen mit seiner Gitarre vorgetragen. Mit dem Text auf der Leinwand konnten dann alle mit einstimmen.

Der 23-jährige absolviert vom 01.03.2017 bis zum 31.12.2017 ein Praktikum im Baumschulbetrieb Gerd zu Jeddeloh in Achternholt. Während seiner Zeit in Achternholt hat er sich unwahrscheinlich schnell eingelebt und kann mittlerweile sogar Plattdeutsch sprechen, aber bald heißt es Abschied nehmen von Hajo, denn er geht zurück in seine Heimat.

Verstärkung holten sich dann die Männer vom Donnerbalken auch durch die Kleinsten des Dorfes, die mit der“ Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski zusammen mit den Großen das schöne Lied interpretierten.

Weiterlesen
  1471 Aufrufe

Gedicht des Monats Dezember

Holler boller Rumpelsack,

Niklaus trug sie Huckepack.

Weihnachtsnüsse gelb und braun,

runzlig, punzlig anzuschauen.

Komm bald wieder in mein Haus,

Weiterlesen
  1244 Aufrufe

Dorfball 2017: Bilder der Fotobox

Der Ball der Dorfgemeinschaft 2017 ist zu Ende und war ein voller Erfolg.

Wie am Abend bereits von Mareike angekündigt, werden die Bilder der Fotobox online gestellt, das ist hiermit erledigt. Zu finden sind die Fotos in der Bildergalerie.

  1368 Aufrufe