Gedicht des Monats August

Gefunden

Ich ging im Walde

So für mich hin,

Um nichts zu suchen,

Das war mein Sinn.

Weiterlesen
Markiert in:
  1021 Aufrufe

Gedicht des Monats Juli

Sommerfrische

Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,
Das durch den sonnigen Himmel schreitet.
Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
Mit einem grünen Reis.

Verstecke dich faul in die Fülle der Gräser.
Weil's wohltut, weil's frommt.
Und bist du ein Mundharmonikabläser
Und hast eine bei dir, dann spiel, was dir kommt.

Und lass deine Melodien lenken
Von dem freigegebenen Wolkengezupf.
Vergiss dich. Es soll dein Denken
Nicht weiter reichen als ein Grashüpferhupf.

 

Weiterlesen
Markiert in:
  1076 Aufrufe

Südkorea zu Gast in Achternholt

Südkoreaner Hajo zu Gast in Achternholt

Anläßlich der Hochzeit von Silke zu Jeddeloh und Helge Maylan war unser liebgewonnener Hajo wieder in Achternholt. Pünktlich als  Überraschungsgast zum Polterabend von den beiden Jungvermählten hatte Hajo den langen Weg aus seiner Heimat Südkorea auf sich genommen, um Silke und Helge zu überraschen. Familie Kreye hat sich dabei sehr eingesetzt,  und ihn dazu eingeladen und viele Achternholter zu einer Spende aufgerufen, damit Hajo den Flug von Südkorea nach Deutschland und zurück antreten konnte. Zahlreiche Dorfbewohner, die Hajo in den letzten Monaten durch die Baumschule Gerd zu Jeddeloh kennengelernt haben und die von seiner Aufgeschlossenheit so beeindruckt waren, freuten sich über seinen Besuch. Hajo hat sich in der kurzen Zeit als Gast bei Familie zu Jeddeloh sehr in Achternholt eingelebt, lernte Plattdeutsch und spielte und sang mit seiner Gitarre zu den verschiedensten Anlässen. Am Tage der Ankunft gab es jedoch eine kleine „Unpässlichkeit ", die nicht ganz unbenannt werden sollte...

Wie der Zufall es wollte, spielte bei der diesjährigen Fußball-WM Deutschland gegen Südkorea gleich am Ankunftstag und leider war Deutschland Südkorea unterlegen und musste ausscheiden.

Dies war etwas traurig für alle Beteiligten, aber auf dem lustigen Polterabend bei Silke und Helge war alles wieder einigermaßen schnell vergessen…

Weiterlesen
  936 Aufrufe

Storch gesichtet in Achternholt

Storch gesichtet in Achternholt

Heute Mittag habe ich auf der Eckweide am Wassermühlenweg/Wiesenstrasse einen Weißstorch gesichtet. Da ich mit dem Auto unterwegs war, kam ich nicht zu nahe an ihn heran. Leider hatte ich auch meine SR-Kamera nicht dabei, um ihn mit dem Objektiv heran zu zoomen. So begnügen wir uns mit den Fotos meines Smartphones. Auf jeden Fall kann ich mich nicht erinnern jemals einen Storch hier gesehen zu haben. Die Frage stellt sich: „Hat er nur eine kurze Rast eingelegt, oder will er hierbleiben und eine Familie gründen.“

 

Übrigens:

 

Weiterlesen
  890 Aufrufe

Wie mag es wohl aussehen...

Jeden Tag fahren viele Menschen auf unserer Böseler Straße, der Kreisstrasse 149, zur Arbeit, Schule oder zu sonstigen Terminen.

So manch einer denkt: "Wie sieht es jetzt wohl hinter der Alpenrosenhecke am ehemaligen Spielplatz aus?" 

1979 wurde das Grundstück zu einem großenSpielplatz umgestaltet. Die Rhododendren von damals als Einfriedung sind inzwischen fast 40 Jahre alt und gedeihen weiter sehr üppig. 

 

Neulich bin ich einmal auf die andere Straßenseite gewechselt und habe ein Foto von dem Grundstück gemacht. Jetzt wachsen hier inzwischen schon Birken und andere kleine Bäumchen. 

Weiterlesen
  931 Aufrufe

Hühnersuppe auf alte Art

  861 Aufrufe

Weiberplörre

Weiberplörre

 

Zutaten: 

350 ml Maracuja Saft oder Mango/Orangen Saft 

1 Becher 250 ml Sahne 

Weiterlesen
  917 Aufrufe

JGA Hilke

Heute ist Hilke's Junggesellinenabschied.
Der JGA fand am 09.06. bei bestem Wetter statt. Hier dazu einige Bilder ...

 

 

 

 

Weiterlesen
  1007 Aufrufe

Achternholt und DSGVO

Auch wir müssen uns dem Thema stellen und uns mit der Datenschutz-Grundverordnung auseinander setzen. Dank der Datenkraken Facebook & Co kam diese neue Verordnung und muss bis zum 25.05.2018 umgesetzt sein. 

Wir sind so weit !

Es kann jedoch hier und da noch zu Problemen beim Aufrufen von Seiten kommen, da alles auf eine verschlüsselte Verbindung umgestellt wurde: SSL - erkennbar am https im Link. 
Die neue Datenschutzerklärung findet ihr hier oder über die Kontaktseite.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), englisch General Data Protection Regulation (GDPR), ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden.

Quelle: Wikipedia

 

  953 Aufrufe

Menüerweiterung und neuer Bereich

Im Hintergrund arbeiten wir natürlich weiter fleissig an der Seite und lassen uns auch diverse Gedanken, was wir euch noch alles an Informationen und Inhalt anbieten könnten.

Künftig wird im Menü der Bereich "Dit un Dat" dargestellt.

Darunter erscheinen neue unterschiedliche Kategorien, die erste wird der Bereich "Kinderspiele" sein. Elke hatte die grandiose Idee, hier alte, traditionelle wie auch neue Kinderspiele aufzulisten. Sehr interessant, da auch Spiele erscheinen werden, die wahrscheinlich jeder mal in seiner Kindheit gespielt hat. Schauts euch an, über Feedback dazu würden wir uns natürlich freuen. Vielleicht macht ja der ein oder andere ein Foto, wenn eines der Spiele gespielt wird. Dieses würden wir dann gerne, sofern genehmigt, im entsprechenden Beitrag anzeigen lassen.

 

Weiterlesen
  879 Aufrufe

Unser Dorf soll schöner werden

In diesem Jahr stand Achternholt als erstes auf dem Besichtigungsplan des jährlichen Gemeindewettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“. In der Kategorie Gruppe A1 (ältere Ortschaften) startete hier die diesjährige Besichtigungstour für die Zeit vom 14.05. bis zum 17.05.2018.

Mareike Horstmann und Jan Kuhlmann empfingen als Abgeordnete vom Vorstand die Kommission am Achternholter Krug.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte die kleine Rundreise gleich nebenan am Wassermühlenweg beginnen. Als Hauptaugenmerk hatte der Vorstand der Dorfgemeinschaft Achternholt in diesem Jahr den „Sophienhof“ auserkoren. Inmitten des Dorfes hat hier Hildburg Haak ein zauberhaftes Kleinod geschaffen. Der vollständig ehemalige Bauernhof ist liebevoll zu einer Herberge umgestaltet worden. Gäste aus nah und fern können jetzt in Wohnungen wie zum Beispiel „Kuhstall“, „Heuboden“ oder Bauernstube wohnen und hier Urlaub machen.

Rouven Haak, der Sohn von Hildburg Haak, führte die Bewertungsgruppe charmant durch das interessante alte Haus mit sehr viel Geschichte und präsentierte ein wunderschönes Grundstück, mit Apfelgarten und idyllischer Seeterrasse und sehr vielen Details zum Bestaunen. Im Grunde genommen eine kleine Zeitreise, die zum Erinnern eingeladen hat.

Anschließend führte Jan Kuhlmann die sechsköpfige Delegation noch zum Schafstall am Münsterschen Damm, um dessen Zukunftspläne zu erörtern.

Weiterlesen
  1064 Aufrufe

Arbeitseinsatz Frühjahrsputz im Dorf

Unser Dorf soll schöner werden- Unser Dorf hat Zukunft

Zu einem morgendlichen Arbeitseinsatz hatte der Vorstand der Dorfgemeinschaft Achternholt e.V. am ersten Sonnabend im Mai aufgerufen. Fleißige Helfer machten einen Frühjahrsputz im Dorf und verrichteten viele Aufräumarbeiten und klarten wieder einmal richtig auf. Anlässlich der Besichtigungstour von“ Unser Dorf soll schöner werden­- Unser Dorf hat Zukunft“ ein guter Anlass für die Instanthaltung und Pflege. Aber natürlich auch für die Achternholter im Eigennutz.

Weiterlesen
Markiert in:
  1040 Aufrufe

Der Achternholter Maibaum

Maibaumsetzen in Achternholt

 

In Achternholt gehört es einfach zur Tradition einen Maibaum zu setzen. Schon immer hat es engagierte Leute gegeben, die einen Maibaum ausgesucht, geschlagen, geschmückt und früher auch bewacht haben. Aus meiner Erinnerung stand der Maibaum früher immer bei der Gaststätte Bitter. Später war lange Zeit der Grillplatz der Standort, dann auf dem Vorplatz des Achternholter Kruges und irgendwann an verschiedenen schönen Stellen im Ort, wo sich viele fröhliche Leute  zusammenfanden, um den Mai zu feiern. Vorher wurde ein Kranz gebunden, der die Birke zierte und majestätisch aussehen ließ. Das war und ist immer ein  schöner Brauch, der auch bereits früh an die Kinder des Dorfes weitergeben wird. Auch die Kleinsten wissen gezielt, wie es geht, einen schönen Maibaum aufzustellen. Viele lustige Geschichten gibt es auch um das Klauen der Achternholter Maibäume. Fazit: Es hat immer wieder Spaß gemacht, wenigstens einige Stunden einen starken Maibaum zu besitzen....

Im heutigen kleinen Bilderbogen zeige ich einen ganz kleinen Einblick vom  Maibaumsetzen bei Familie Kreye. An dieser Stelle auch nochmals ein Dankeschön für die Bereitschaft einen tollen Maiabend aufwändig zu organisieren. Allen Helfern sei Dank. Das ist Heimat.

  

Weiterlesen
Markiert in:
  1210 Aufrufe

Gedicht des Monats Mai

Frau Schwalbe

Frau Schwalbe ist `ne Schwätzerin,

Sie schwatzt den ganzen Tag,

Sie plaudert mit der Nachbarin,

Soviel sie plaudern mag;

Weiterlesen
  961 Aufrufe

Impressionen

In den letzten Tagen und Nächten hat es sehr stark geregnet. Mit Wassermengen von bis zu 45 Litern pro Quadratmeter hat sich unsere Riede (auch liebevoll Rieern genannt) zu einem kleinen Fluss  entwickelt. Das braune Wasser aus dem Moor sprudelt förmlich an den Absätzen und im Verlauf.

Anmerkung laut Achternholter Chronik: "Nordwestgermanisch heißt Riede Rinnsal, kleiner Bach, kleiner Wasserzug oder kleiner Wasserlauf."

Bei unserer Riede handelt es sich um den Benthullener Wasserzug.

  965 Aufrufe

Frühlingserwachen

 

Im Dorf sehen wir in Richtung Oberlether Fuhrenkamp an der Waldstraße noch viele Flecken Buschwindröschen. Diese schöne Pflanze ist  im Frühjahr nur noch selten zu finden. Als eine der ersten Pflanzen nach dem Winter bietet das Buschwindröschen viel Nahrung für Bienen und Hummeln.

Leider ist diese Pflanze giftig und führt beim Verzehr zu Mund- und Rachenreizungen im Anschluß daran folgen Übelkeit und Erbrechen sowie Durchfall.

Die Pflanze zeigt sich auch im Gelbton und wird häufig mit dem mit dem Scharbockskraut verwechselt.

  947 Aufrufe

Endlich Frühling in Achternholt

 

Narzissen oder auch Osterblumen läuten an vielen Stellen im Dorf den Frühling ein. Am ersten warmen Frühlingswochenende genießen wir endlich die Sonnenstrahlen.

Übrigens:

Narzissen, die im Volksmund auch Osterglocken oder Märzenbecher genannt werden, stammen ursprünglich aus dem südlichen Europa. ...

Bekannter jedoch ist die Narzisse als Symbol der Eitelkeit und Eigenliebe.

Weiterlesen
  976 Aufrufe

Video Osterfeuer 2018

Clickt auf das Bild, es sollte sich ein kurzer Videoclip öffnen.

  943 Aufrufe

Gedicht des Monats April

Die Stare kommen wieder
von Süden übers Meer,
mit blitzendem Gefieder,
und keiner weiß woher.

Verbrachten sie den Winter
wohl an der Adria?
Oder weit, weit dahinter
im heißen Afrika?

Ich kann euch nicht verraten,
wohin die Stare ziehn.
Vielleicht in die Karpaten
vielleicht nur bis Turin.

Die Stare sind inzwischen
zurückgekehrt nach Haus.
In Bäumen und in Büschen
da schwatzen sie sich aus

Und wer von euch, ihr Kinder
das Starenlied versteht,
der weiß, wohin im Winter
die Starenreise geht.

James Krüss

Markiert in:
  2049 Aufrufe

Osterfeuer 2018

Einige Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Unser Osterfeuer an der Straße "Zum Schießstand" nimmt immer mehr größere Ausmaße an.

Wir wollen hoffen, dass das Wetter am Ostersonnabend mitspielt und nicht so schlecht wird wie vorausgesagt.

 

Fleißige Hände haben heute am Nachmittag alles für das Osterfeuer aufgebaut.

Weiterlesen
  1051 Aufrufe